Sind die „fetten“ Jahre vorbei?

Die Wachstumsdynamik hat 2018 deutlich nachgelassen. Viele Risiken begleiten uns auch im neuen Jahr – vor allem mit Blick auf das Exportgeschäft. US-Zölle auf Automobile sind noch nicht vom Tisch. Der Brexit rückt immer näher, ohne dass eine Lösung gefunden wird. Gleichzeitig ist die Arbeitsmarktsituation so gut wie nie. Konsum und Bau sind weiter wichtige Stützen für die Konjunktur.

Was also erwarten von 2019?

Worin sehen die Unternehmen die größten Geschäftsrisiken?

Wie lange bleiben uns die binnenwirtschaftlichen Konjunkturstützen erhalten?

Wie entwickeln sich die Investitionsabsichten angesichts der hohen Unsicherheit?

Antworten auf diese und andere Fragen liefert Sophia Krietenbrink. Sie ist Leiterin des Referats Konjunktur, Wachstum und Unternehmensbefragungen beim Deutschen Industrie- und Handelskammertag (DIHK) in Berlin und wird Ihnen die wichtigsten Ergebnisse der gerade zu Ende gegangenen DIHK-Konjunkturumfrage zum Jahresbeginn 2019 vorstellen. Mit 27.000 Antworten ist es die größte Unternehmensbefragung Deutschlands. Im Anschluss an ihren Vortrag steht sie gerne Rede und Antwort.

Informationen

Weiterempfehlen