Neujahrsempfang 2020 der BME-Region Lahn-Dill mit Vortrag zur wirtschaftlichen Entwicklung Deutschlands

Die Wirtschaft befindet sich derzeit in einer Phase konjunktureller Abkühlung. Die Impulse des Exports, ein wichtiger Wachstumsmotor Deutschlands, haben deutlich nachgelassen. Das von Protektionismus geprägte internationale Umfeld, die sich daraus ergebende Abkühlung der Weltkonjunktur sowie strukturelle Probleme hierzulande setzen den deutschen Unternehmen zu. Gleichzeitig trägt die Binnenkonjunktur weiterhin die deutsche Wirtschaft. Der Arbeitsmarkt entwickelt sich in der Breite stabil. Beim privaten Konsum ist mit einem beständigen Niveau zu rechnen und auch im Bau werden weiter fleißig die Kellen geschwungen.

Aber bleibt das so?
Wie lange bleiben uns die binnenwirtschaftlichen Konjunkturstützen erhalten und wie lange hält die Industrieflaute noch an?
Worin sehen die Unternehmen die größten Geschäftsrisiken?
Wie entwickeln sich die Investitionsabsichten angesichts der hohen Unsicherheit?

Antworten auf diese und andere Fragen liefert Katharina Huhn. Sie ist Leiterin des Referats Konjunktur, Wachstum und Unternehmensbefragungen beim Deutschen Industrie- und Handelskammertag (DIHK) in Berlin und wird Ihnen die wichtigsten Ergebnisse der gerade zu Ende gegangenen DIHK-Konjunkturumfrage zum Jahresbeginn 2020 vorstellen. Mit 26.000 Antworten ist es die größte Unternehmensbefragung Deutschlands. Im Anschluss an ihren Vortrag steht sie gerne Rede und Antwort.

Der Vorstand der BME-Region Lahn-Dill lädt zum Neujahresempfang 2020 mit dem Vortrag von Frau Huhn „Konjunktur am Wendepunkt – Wo stehen wir?" herzlich ein. Im Anschluss an den Vortrag laden wir Sie zu einem geselligen Miteinander mit Imbiss ein. Bitte melden Sie sich online bis zum 3. März 2020 an.

Informationen

Weiterempfehlen